Praxisforum Unterricht

Schwerpunkt: DaF/DaZ im digitalen Zeitalter: Konzepte, Herausforderungen, Perspektiven

Koordination:

Corretta Storz (FaDaF, TU Chemnitz): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Irina Völz (Universität Kassel): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Jun.-Prof. Dr. Nadja Wulff (FaDaF, PH Freiburg): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Das Forum versteht sich als Plattform reflektierter Praxis für die Vorstellung und Diskussion von erprobten Unterrichtsentwürfen, aber auch von neuen didaktischen Ansätzen und Projekten, deren Ergebnisse u.a. für die Unterrichtspraxis im In- und Ausland von Interesse sind. Im Fokus steht diesmal das Thema „DaF/DaZ im digitalen Zeitalter: Konzepte, Herausforderungen, Perspektiven“.

Die Forderung nach mehr digitalen Lehr-Lern-Angeboten im DaF-DaZ-Unterricht ist nicht neu, sie hat jedoch in den coronabedingten Einschnitten in den Unterrichtsalltag enorm an Dringlichkeit gewonnen. Lehrende und Lernende mussten in allen institutionellen Zusammenhängen ohne Vorbereitungszeit – zumindest vorübergehend ­– den Unterricht zum größten Teil auf digitale Lehr-Lern-Formate umstellen. In dieser Zeit sind sowohl wertvolle Erfahrungen mit funktionierenden Konzepten sowie Einsichten zu Herausforderungen und notwendigen Bedingungen für digitales Lernen entstanden. Das Praxisforum Unterricht „DaF/DaZ im digitalen Zeitalter: Konzepte, Herausforderungen, Perspektiven“ soll als Plattform dienen, diese neuen Ideen und Erkenntnisse auszutauschen und anhand konkreter Beispiele und Ideen aus der Praxis zu diskutieren. 

In Ihrem Beitrag können Sie im Praxisforum Unterricht „DaF/DaZ im digitalen Zeitalter“ z.B. auf folgende Fragen eingehen:

  • Welche Erfahrungen in digital gestützten Lehr- und Lernszenarien wurden in Pandemiezeiten im Hochschul- bzw. Schulbereich sowie in der Erwachsenenbildung gemacht? Was hat sich bewährt? Was wird als Zusatzangebot übernommen, wenn es wieder „normal“ geht? Welche Projekte mit Einsatz digitaler Medien haben sich als Best-Practice-Beispiele bewährt? Welche konnten bereits evaluiert werden?
  • Welchen Bedingungen unterliegt digitaler Unterricht an unterschiedlichen Institutionen und in unterschiedlichen Altersgruppen?
  • Welche Herausforderungen und Fördermöglichkeiten gibt es in Bezug auf die digital literacy von Lernenden und Lehrkräften?
  • Welche Anforderung stellt digitales Lernen an die Zielgruppe?
  • Inwiefern ist Schriftkenntnis erforderlich? Gibt es Konzepte für digitalen Alpha-Unterricht?
  • Wie können digitale Medien im berufsorientierten Unterricht im In- und Ausland genutzt werden?
  • Wie können digitale Prüfungsformate gestaltet werden? Inwiefern kann Datenschutz im digitalen Unterricht gewährleistet werden?
  • Wie kann das digitale Lernen mit dem analogen DaF/DaZ-Unterricht effizient verknüpft werden? Welche Settings für hybride Lehr-Lern-Formen gibt es?
  • Wie kann man der Heterogenität im Klassenraum durch digitale Medien begegnen?
  • Welche Ansätze gibt es zur Vermittlung von Sprachkompetenzen über Soziale Medien (Facebook, Instagram, YouTube etc.)?

Aber auch andere unterrichtsrelevante Themen mit Bezug zur Digitalisierung sind im Forum willkommen.

Das bedeutet: Senden Sie uns bis zum 15.02.2021 Ihren Vorschlag für einen Beitrag im Praxisforum Unterricht mit einem Abstract (von ca. 20 Zeilen Länge). Die Einreichung erfolgt ausschließlich über das Online-Formular. Abstracts, die direkt an die Betreuer*innen des Themenschwerpunkts gehen, werden NICHT berücksichtigt! Die Betreuer*innen stehen aber gern für Rückfragen zur Verfügung.