Nachwuchskonferenz der 47. Jahrestagung DaF/DaZ in Marburg

 

„DaF-/DaZ-Unterrichtsforschung aktuell:

Lernende, Lehrende, Lehrwerke“

 

Call for Papers

 

Im Vorfeld der 47. Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, die von der Philipps-Universität Marburg in Kooperation mit dem Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (FaDaF e.V.) ausgerichtet wird, findet auch 2020 wieder eine Nachwuchskonferenz statt.

Der Kern der fremdsprachendidaktischen Forschung ist das Lehren und Lernen von Sprachen in institutionellen und außerinstitutionellen Kontexten. Auf der Nachwuchskonferenz DaF-/DaZ 2020 steht das Erforschen der Lehr-Lern-Prozesse und Bedingungen im Kontext des Unterrichts im Zentrum des Interesses.  Dabei sollen einige Faktorenkomplexe, die das Lehren und Lernen des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache bestimmen, in den Fokus rücken: der Unterricht, beeinflusst durch Lehr-Lern-Inhalte, Curricula, Lehrwerke etc. und personenbezogene Faktoren wie Lehrende und Lernende.

Die Konferenz bietet den DaF-/DaZ-NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, ihre aktuellen Forschungsprojekte vorzustellen und dabei den Schwerpunkt auf die DaF-/DaZ-Forschung zu Lernenden, Lehrenden und Lehrwerken im Unterricht im In- und Ausland zu legen. Wir laden alle DaF-/DaZ-NachwuchswissenschaftlerInnen ein, ihre Projekte in Form von einem Vortrag oder Poster zu präsentieren und sich mit interessierten KollegInnen darüber auszutauschen.

Begleitet wird die Nachwuchskonferenz von

  • Jennifer Müller (Universität Marburg)
  • Martina Franz dos Santos (Universität Marburg)
  • Nadja Wulff (FaDaF-Vorstand, PH Freiburg)

Wenn Sie Ihr Forschungsprojekt als Vortrag (20 Minuten + 10 Minuten Diskussion) oder Poster (Rundgang; DIN A0, hochkant) vorstellen und diskutieren möchten, reichen Sie uns Ihren Beitragsvorschlag bitte bis zum 15.12.2019 über Formular ein.

Beachten Sie: Ihr Abstract sollte einen Umfang von max. 3000 Zeichen nicht überschreiten (inkl. max. fünf relevanter Literaturangaben, bitte Vorlage beachten).

Sie erhalten bis zum 01.02.2020 eine Rückmeldung, ob Ihr Beitrag angenommen werden konnte.

Das Programm der Nachwuchskonferenz wird durch teilnehmerorientierte Workshops und/oder Vorträge ergänzt. Das endgültige Programm wird ab Februar 2020 auf bekanntgegeben.